Kalender

<<  November 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Eurobahn RB59

Geändete Fahrpläne aufgrund der Baumaßnahmen an den Brücken finden Sie hier

Eurobahn / Aktuelles

Stau Antenne Unna

stau



Wachsendes Dorf fordert bessere Feuerwehrstrukturen

haBericht vom Hellweger Anzeiger, 17.02.2016


Das Dorf, das am weitesten entfernt liegt vom Zentrum und damit von der Hauptwache der Feuerwehr, ist Hemmerde. Dieses Dorf soll durch die geplante Ausweisung mehrerer Neubaugebiete in den kommenden fünf bis sieben Jahren um 350 bis 500 Einwohner wachsen. Deswegen wird nun die Sorge laut, ob die Feuerwehrstrukturen ausreichend sind.

Hemmerdes Ortsvorsteher Klaus Tibbe (SPD) und der CDU-Ratsherr Frank-Holger Weber, gleichzeitig stellvertretender Bürgermeister, beantragen einen Erweiterungsbau für das Feuerwehrhaus und eine damit verbundene Stärkung des Feuerwehr-Fuhrparks um ein Fahrzeug.

Die beiden Politiker begründen einen steigenden Bedarf auch mit den zu Hemmerde gehörenden Bebauungen in Steinen und Moskau sowie mit der neuen Dauerwohneinrichtung der Lüsa in Vinning. Außerdem steige das Gefährdungspotenzial durch mehr Zugbewegungen auf der Strecke Dortmund-Soest und durch Folgen des Klimawandels. Tibbe und Weber dürften die vermehrt auftretenden Starkregenereignisse meinen.

Das jetzige Feuerwehrhaus habe keine separaten Sanitäreinrichtungen für die weiblichen Feuerwehrmitglieder. Außerdem müsse ein weiterer Übungsraum eingerichtet werden, damit die Wehrleute ihrer komplexen Ausrüstung entsprechend unterrichtet werden können. Auch die Ausstattung der anderen Räume sei nicht mehr zeitgemäß, es fehle der Platz für die gestiegene Anzahl der Freiwilligen Feuerwehrleute.

Tibbe und Weber wünschen eine Berücksichtigung dieses Antrags im Rahmen der Haushaltsplanberatungen für 2017/18. Die Stadt soll Bedarf und Kosten für den Anbau einer neuen Fahrzeughalle analysieren und Vorschläge für einen Standort machen, falls ein Neubau nötig wird. Eventuell könne durch den Verkauf der jetzigen Immobilie der Neubau an anderer Stelle realisiert werden. Eine Unterstützung in materieller Form und mit Arbeitskraft aus den Reihen des Dorfes sei gesichert, schreibt die „rot-schwarze Doppelspitze“ in ihrem gemeinsamen Antrag. Eine Erweiterung des Feuerwehrhauses werde von der Bevölkerung und der Feuerwehr in Hemmerde unterstützt.

Besucher

Aktuell sind 60 Gäste und keine Mitglieder online

HeuteHeute344
GesternGestern869

____________________________
ecopower








loxone



  loxone2
     Gold Partner
____________________________
>>weitere Infos